WIKA Mobile Control GmbH & Co. KG

Lastmomentbegrenzung einfach parametriert

Mit dem qSCALE Sx Configurator können Anwender qSCALE Sx-Systeme zur Überlastsicherung (engl.: Rated Capacity Limiter, RCL) einfach und individuell parametrieren

Der qSCALE Sx Configurator ist ein windowsbasiertes, menügesteuertes Werkzeug für die zertifizierte Softwarebibliothek qSCALE RCL trueSafety zur einfachen Parametrierung eines Mobilkrans. 

Von Grundlagendaten zur eingesteuerten Traglasttabelle

Neben allgemeinen Maschinendaten wie Hersteller und Maschinentyp, kann das Kranmodell mit dem qSCALE Sx Configurator über die gesamte Maschinenkinematik kundenspezifisch parametriert werden. Das Modell besteht aus frei konfigurierbaren Elementen wie Teleskope, Spitzen und weiteren Anbauteilen. Diese Flexibilität ermöglicht die Abbildung aller Kranmodelle im Markt für Teleskopkrane. Diese Daten werden durch die kundenspezifischen Traglasttabellen ergänzt. Kundenspezifische Traglasttabellen – auch mehrdimensionale Tabellen – lassen sich einfach einfügen und das Verhalten innerhalb und außerhalb der Traglasttabellen ist konfigurierbar. Zur einfachen Validierung erhalten Anwender dreidimensionale Visualisierungen der Traglasttabellen, um stets den Überblick zu bewahren. Integrierte Reporting Funktionen unterstützen den Anwender bei der funktional sicheren Projektdokumentation.

Betriebsarten und Aktionen: praktische Funktionen im qSCALE Sx Configurator

Über den qSCALE Sx Configurator können die Betriebsarten und die Referenz der Traglasttabellen zu den Betriebsarten definiert werden. Dabei sind die Traglasttabellen über Variablen und Bedingungen umschaltbar (Drehwinkel, digitale Eingänge, Teleskopierfolgen, Arbeitsbereiche oder Gegengewichte). Aktionen und Begrenzungen wie Gesamtabschaltungen, Einzelbewegungsabschaltungen sowie Fehlerausgaben und Warnungen sind wählbar. 

Kalibrierung einfach gemacht

Mit dem qSCALE Sx Configurator lässt sich der Kalibrierprozess kundenspezifisch definieren und bietet dem Service somit einen menügeführten Kalibrierablauf. Der gesamte Kalibrierprozess wird aufgezeichnet und dokumentiert, um somit den Freigabeprozess zu automatisieren und auch ohne Maschinenanbindung den gesamten Kalibrierprozess zu analysieren und offline zu optimieren. Ein anpassbares Ampelfarbsystem ermöglicht dem Abnehmer eine einfache Visualisierung über die Einhaltung der Toleranzbereiche von Last und Radius. 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite oder Sie kontaktieren unser Sales Team direkt für eine unverbindliche Beratung. Wir freuen uns auf Sie!