WIKA Mobile Control GmbH & Co. KG

Doppelte Sicherheit für SF6-Gastrocknung

Schwefel und Fluor gehen in Form von Schwefelhexafluorid (kurz SF6) eine ausgesprochen nützliche chemische Verbindung ein. Es eignet sich beispielsweise hervorragend als Isoliergas in den Mittel- und Hochspannungsschaltanlagen der Netzbetreiber. Doch so nützlich und zuverlässig SF6 in gasisolierten Schaltanlagen auch ist, so anfällig ist es für einen natürlichen Feind – die Feuchtigkeit. Einmal im Gasraum vorhanden, schwächt sie die Isolationsfähigkeit von SF6 um ein Vielfaches. Zudem entstehen in Kombination von Feuchtigkeit und zusätzlicher Energieeinbringung hochtoxische und korrosive Zersetzungsprodukte. Diese greifen in zunehmenden Maße die Oberflächen der Tanks und Isolationsmaterialien an. Daher gilt: Die Feuchtigkeit muss weichen! Mit der GAD-2000 hat WIKA Mobile Control nun gemeinsam mit WIKA eine innovative Anwendung zur Gastrocknung geschaffen. Diese reduziert den Feuchtigkeitsgehalt in gasgefüllten Betriebsmitteln effizient und sicher – und das bei laufendem Betrieb der Schaltanlage!

Das Funktionsprinzip ist einfach erklärt. Die GAD-2000 entnimmt dem System automatisch SF6-Gas, trocknet es selbstständig und führt es anschließend gereinigt in den Gasraum zurück. Der Clou dabei: im Gegensatz zu marktüblichen Systemen muss die Schaltanlage während des gesamten Prozesses der Gasreinigung durch die GAD-2000 nicht vom Netz genommen werden! Das erspart Serviceaufwände, hohe Wartungskosten und gefährliche Lastverteilungsrisiken. Über die WIKA Mobile Control Konsole vSCALE D3 werden gewünschte Nominaldrücke, Warnkontakte und Grenzwerte bedienerfreundlich erfasst – den Rest erledigt das System vollautomatisch. Optional kann die Gastrocknungsanlage mit einem GSM-Modul zur Übertragung von Statusmeldungen an mobile Endgeräte ausgestattet werden. Übermittelt werden Systemzustände wie z.B. die Restdauer des Reinigungsprozesses oder aktuelle Feuchtewerte im Gasraum. So kann sich der Bediener anderen Aufgaben zuwenden, während die Anlage vollautomatisch arbeitet – und das zuverlässig und sicher!

Für die Sicherheit der Anlage im Dauerbetrieb sorgt ein umfassendes SIL 2 Sicherheitssteuerungs- und Sensorsystem mit der cSCALE trueSafety der S-Serie von WIKA Mobile Control als zentrale Steuereinheit. Durch das Zusammenspiel von Sicherheitssteuerung und leistungsfähigen Autodiagnostik- und Überwachungsfunktionen der Systemsoftware werden Fehler und Störungen umgehend erkannt. Damit ist die Anlagensicherheit über den gesamten Prozess der Feuchtigkeitsreduktion gewährleistet. Zusätzlich kann durch ein erweitertes Sicherheitsmodul die Kontaktstellung der Gasdichteüberwachung überprüft werden. Dadurch wird die GAD-2000 im Störungsfall unmittelbar und automatisch abgeschaltet.

Die GAD-2000 ist das Ergebnis der Bündelung zweier starker Kompetenzen. WIKA Mobile Control ist Spezialist für performante Sicherheitssysteme und Experte in der Entwicklung von Softwareapplikationen für sichere Anwendungen. Der Mutterkonzern WIKA steht auf der anderen Seite wie kein zweites Unternehmen für innovative Messtechnik. Das Ergebnis dieser gebündelten Synergien? Doppelte Anwendungsvielfalt und doppelte Sicherheit! Mit der GAD-2000 konnte ein technologisch einzigartiges System entwickelt werden, das mit hoher Verfügbarkeit überzeugt – bei gleichzeitig höchster Sicherheit! Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unser Sales Team!

 

Entdecken Sie das System:

Video: Gastrocknungsanlage Typ GAD-2000