WIKA Mobile Control GmbH & Co. KG

Den Ausleger immer unter Kontrolle

Mit WIKA Mobile Control finden Sie immer den richtigen Sensor für Ihre Anwendung – das gilt auch für den Längenwinkelgeber gSENS LWG. Mit dem bewährten geometrischen Sensor der gSENS Reihe erkennen Anwender Auslegerlängen und -winkel mit hoher Präzision. Dabei sind gSENS LWGs in verschiedensten Ausführungen erhältlich – von der Standardvariante, bis hin zur Konfiguration nach Kundenwunsch. So behalten Anwender Teleskoplängen von bis zu 55m im Blick! Als LWG 2020 präsentierte WIKA Mobile Control den Längenwinkelgeber auf der bauma nun im neuen Gewand und mit state-of-the-art Sicherheitstechnik. Für noch mehr Sicherheit bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit!

Der gSENS LWG 2020 bildet den Startpunkt einer neuen Generation geometrischer Sensoren, ohne dabei den Bezug zu den Ursprüngen zu verlieren! Bewährte Funktionalitäten gewährleisten die einfache Integration in bestehende Applikationen und ermöglichen eine lückenlose Langzeitverfügbarkeit. Darüber hinaus sorgen neue Funktionalitäten für eine neue Dimension an Sicherheit. Jeder Kontakt der bis zu 12 Schleifringe ist nun redundant ausgeführt. Zudem können Anwender den LWG 2020 bei der Verkabelung des Längengeberseils im Feld über einen trommelseitigen Anschlusskasten öffnen – und damit das Eindringen von Wasser, Staub und Matsch verhindern. Mit einem Aluminiumdruckgehäuse und Schutzklasse IP66/67 ist der Sensor bestens vor rauen Umwelteinflüssen geschützt. Das ist Qualität Made in Germany!

Doch nicht nur äußerlich ist der LWG 2020 überzeugend robust. Auch das Innenleben des Längenwinkelgebers sorgt für eine lange Einsatzbereitschaft im Feld. Der geometrische Sensor ist ein freidrehender Absolutwertgeber und liefert damit verlässliche Messwerte – auch bei Änderungen im stromlosen Zustand. Der LWG 2020 wurde so konzipiert, dass ein Überdrehen des messtechnischen Nullpunkts möglich ist, ohne dass der Sensor selbst Schaden nimmt. Defekte Längengeber durch gerissene Längengeberkabel gehören daher der Vergangenheit an. Eine bisher für diese Funktion nötige Rutschkupplung entfällt, was wiederum die fortlaufende Überprüfung des Längenwertes obsolet macht – und den sicheren Betrieb der Maschine wesentlich vereinfacht.

Zuletzt gewährleistet die Signalübertragung über CANopen safety eine sichere Weiterverarbeitung von Messgrößen. Größter Vorteil: Die Sicherheitsbewertung der Messwerte im LWG selbst, sowie die sichere Übertragung über CANopen safety entlasten die Systemsteuerung von dieser Aufgabe. Dadurch stehen Anwendern freie Rechenkapazitäten zur Verfügung, die zusätzliche Operationen ermöglichen – und ihre Anwendung damit noch leistungsfähiger und flexibler machen.

Wann können Sie damit starten? Der LWG 2020 ist ab September 2019 als CANopen safety Variante, ab November 2019 mit 4…20 mA Signalübertragung und ab Januar 2020 mit CANopen erhältlich. Unser Sales Team steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.